Sie sind hier: Startseite » Online buchen » FAQ

FAQ - Frequently Asked Questions zum Thema Reisen

Fragen und Antworten

Auf dieser FAQ-Seite von JUREBU finden Sie Fragen und Antworten um Thema Reisen. FAQ ist englisch und bedeutet frequently asked questions. Es steht für häufig gestellte Fragen und die dazugehörigen Antworten, z. B. zum Thema Reisen im Allgemeinen und Kombireisen im Besondern.

FAQ zum Thema Reisen

  • Was ist eine Kombireise?

    Was ist eine Kombireise?

    Bei einer Kombireise kombinieren Sie Reiseziele, Reisearten, Reisepakete und/oder Reisebausteine. Das Ergebnis ist eine Pauschalreise. Jetzt informieren

  • Wie buche ich eine Kombireise?

    Wie buche ich eine Kombireise?

    Sie suchen sich zuerst die Reiseziele, die Sie gern erkunden möchten. Z. B. in Südostasien Hongkong, Singapur und Bangkok. Jetzt informieren

  • Wo buche ich eine Kombi-Reise?

    Wo buche ich eine Kombi-Reise?

    Wo buche ich eine Kombi-Reise? Im Reisebüro vor Ort? Im Onlinereisebüro? Beim Reiseveranstalter? Auf einem Onlineportal? Im Discounter? Bei der Bank? Im Zeitungsverlag? Oder im Fernsehen? Jetzt informieren

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Kriterien entsprechen. Wählen Sie andere Filter-Optionen.

Was sind Pauschalreisen?

Pauschalreisen sind mindestens zwei gebündelte Leistungen eines Reiseveranstalters, wie Flug und Hotel. Die Kombination von zwei Flügen ist keine Pauschalreise und nicht abgesichert. Generell haben Airlines keine Insolvenzversicherung. Jüngstes Beispiel: Insolvenz von Air Berlin. Etwa 200.000 Flugtickets verloren ihre Gültigkeit und Kunden teilweise sehr viel Geld. Übrigens: Wenn Reisebüros Leistungen unterschiedlicher Reiseveranstalter vermitteln, bieten sie keine Pauschalreise an. Kundenanzahlungen sind im Falle der Zahlungsunfähigkeit der Reiseveranstalter oder Reisebüros nicht abgesichert.

Was ist ein Reisesicherungsschein?

Der Reisesicherungsschein ist eine im deutschen Reiserecht bei Pauschalreisen gesetzlich vorgeschriebene Versicherung. Mit diesem müssen Anzahlungen und Restzahlungen von Reiseleistungen an Reiseveranstalter abgesichert werden. Die Pflicht zur Ausstellung von Reisesicherungsscheinen bei jeder Pauschalreise besteht seit 1994. Sie ist in § 651k BGB geregelt und basiert auf der Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie. Verstößt der Reiseveranstalter dagegen, kann er gemäß § 147b GewO mit einem Bußgeld belegt werden. Ein mehrfacher Verstoß kann gemäß § 35 GewO zu einem gewerberechtlichen Untersagungsverfahren führen. Oder der Reiseveranstalter muss die Reisen selbst vorfinanzieren und darf erst nach erfolgreicher Durchführung den Reisepreis verlangen. Beispiel: JT Touristik. Der Sicherungsschein wurde eingeführt, weil Urlauber nach Insolvenzen von Reiseveranstaltern oder Reisebüros am Urlaubsort „strandeten“ bzw. geleistete Anzahlungen verloren waren.

Was sind Beförderungsklassen?

Die wichtigsten Beförderungsklassen, auch Serviceklassen oder Sitzklassen, sind Economy Class, Premium Economy Class, Business Class und First Class. Einige Airlines bieten noch eine weitere Beförderungsklassen an. Die Beförderungsklassen unterscheiden sich in Service- und Komfortleistungen vor, während und nach der Flugreise, im Preis, je nach Flugzeug und Airline. Die Beförderungsklassen sind wiederum in Buchungsklassen unterteilt, denen verschiedene Zuschläge und Buchungsbedingungen zugeordnet sind.

Was sind Buchungsklassen?

Buchungsklassen ordnen die einzelnen Buchungen nach Wertigkeit und den damit einhergehenden Flugscheinregeln zu. Das sind Optionen wie Frühbucher, Wochentag, Buchungstermin, Umbuchung, Stornierung, Upgrade, Upsell, Rail&Fly, Fly&Fly. Es gilt: Je flexibler das Ticket ist, desto teurer ist es. Für einen einzigen Flug einer Airline kann es bis zu 15 Buchungsklassen mit einer entsprechenden Sitzanzahl geben. Jede Buchungsklasse erhält einen Buchstaben des Alphabets. Airlines steuern, wie viele teure und günstige Buchungsklassen und Sitzplätze für einen Flug zur Verfügung stehen. Saison, Buchungstag, Buchungsstand und Nachfrage bestimmen die Preisstrategien. Ziel ist, möglichst viele Tickets früh zu verkaufen und eine wirtschaftliche Auslastung zu erzielen.

Was sind Stopover?

Stopover sind Zwischenhalte oder Zwischenstopps mit Übernachtung. Ein Umsteigen oder ein mehrstündiger Umsteige-Aufenthalt ist kein Stopover. Aufenthalte unter 24 Stunden, auch mit Übernachtung, werden mit "via" bezeichnet.
Netzwerk-Carrier wie Emirates, Etihad, Singapur Airlines, Thai Airways bieten interkontinental reisenden Passagieren an den jeweiligen Luftfahrt-Drehkreuzen Stopover an. Stopover Programme der Airlines beinhalten kostenlose Übernachtungen, Ausflüge oder Kurzrundreisen, Transfers, Ausflüge oder Eintritte können ebenfalls in dem Buchungspaket enthalten sein. Ob ein Visum für den Stopover erforderlich ist, finden Sie unter Visum.

Neu: ProvenExpert ab 09/2018

Suche frequently asked questions

Google

World Wide Web https://kombireise.eu

Navigation FAQ

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr erfahren