Sie sind hier: Startseite » Oman

Kombireise Oman Reisen, Oman Urlaub

Kombireise Oman Reisen Oman Urlaub

Erleben Sie Oman Reisen zwischen Tradition und Moderne, als Oman Rundreise und baden oder als Kombireise Oman. Kombinieren Sie für Ihren Oman Urlaub zum Beispiel Vereinigte Arabische Emirate Oman, Bahrain Oman VAE, Dubai Oman Jordanien, Abu Dhabi Oman, Dubai Oman, Oman Dubai und Oman Abu Dhabi. Planen Sie einen Stopover Muscat, wenn Sie nach Thailand, Sri Lanka oder zu den Malediven fliegen. Entdecken Sie märchenhaftes Flair, den Zauber und die Magie des Orients im Sultanat Oman. Gern erarbeiten wir Ihnen auuch eine exklusive Privatreise Oman. Anfrage Oman Urlaub

Urlaub im Oman

Oman Reisen

Kombireisen Oman

Buchen Sie hier Oman Reisen, Oman Kombireisen und Oman Hotels verschiedener Kategorien direkt und sparen Sie. Kombinieren Sie Oman Rundreise und baden. Verlängern oder verkürzen Sie die Reisepakete Oman. Zu jedem Reisepaket gehören Flug, Transfer, Hotel, Frühstück, Rail & Fly ab deutscher Grenze, eventuell Fly & Fly und Reiseleitung. Hinweis: Der Oman ist kein Reiseziel für Billig- und Partytouristen. Anfrage Kombireise Oman

Rundreise und Baden Oman

Besuchen Sie das Wunderland Arabiens. Es ist 80-mal größer als Dubai und fast so groß wie Deutschland. Auf dem super modernen Autobahn- und Straßennetz in jedes kleine Oasendorf und mit 24 Cent/Liter Benzin macht das Autofahren richtig Spaß. Erkunden Sie die Fjorde Musandams, das wild zerklüftete Al Hajar Hochgebirge, tiefe Canyons, idyllische Oasen und Wadis mit riesigen Dattelplantagen. Lassen Sie sich im Urlaub im Oman von endloser Weite der Sand- und Kieswüsten und einem abwechslungsreichen Rhythmus aus Stränden und steilen Klippen der 1.700 Kilometer langen Küste faszinieren. Kombinieren Sie Rundreise und Baden Oman.

Ausflüge im Oman

Ausflüge im Oman

Sultanat Oman

Das Sultanat Oman war früher das bedeutendste Seereich von Sansibar bis Indien. Es liegt im Südosten der Arabischen Halbinsel und ist eine absolute Monarchie.

Landesspezifische Sicherheitshinweise

Sie sollten im Oman generell zurückhaltend auftreten. Bitte nehmen Sie in Ihrem Verhalten auf die religiösen, politischen, kulturellen und sozialen Traditionen des Landes Rücksicht. Halten Sie sich von eventuellen Demonstrationen fern.

Risiko von Piratenangriffen an der Küste

Vor den Küsten Somalias und seiner Nachbarstaaten sowie in den angrenzenden Gewässern besteht weiterhin ein sehr großes Risiko von Piratenangriffen und Kaperungen. Nach wie vor sind auch Schiffe tief im Indischen Ozean (um die Seychellen und Madagaskar) sowie vor Kenia, Tansania, Mosambik, Jemen und Oman gefährdet, angegriffen und gekapert zu werden. Schiffsführern in den vorgenannten Gebieten wird dringend empfohlen, höchste Vorsicht walten zu lassen. Trotz der internationalen Bemühungen zur Eindämmung der Piraterie bleibt die Zahl der Piratenangriffe hoch; ein wirksamer Schutz kann nicht garantiert werden. Schiffsführern in den gefährdeten Gewässern wird eine Registrierung beim Maritime Security Center unter www.mschoa.org dringend empfohlen.

Kriminalität

Die Gefährdung durch Gewalt- und Diebstahlskriminalität ist sehr gering. Ausflüge in die Grenzgebiete im Dreiländereck Jemen/ Saudi Arabien/ Oman sollten, wenn überhaupt, nur mit mehreren Fahrzeugen unternommen werden. Daneben werden folgende Vorsichtsmaßnahmen empfohlen:

Reisende sollten Wertsachen und Reisedokumente im Hotelsafe deponieren.

Vor dem Hintergrund der momentanen Lage im Jemen ist bei Überlandfahrten im ganzen Land mit verstärkten Straßenkontrollen durch Polizei/Militär zu rechnen – umsichtiges und kooperatives Verhalten empfiehlt sich.

Verkehrsunfallrate

Gemessen an der geringen Bevölkerungsdichte und der Weitläufigkeit des Landes ist die Verkehrsunfallrate (mit tödlichem Ausgang) relativ hoch.

Bei Fahrten über längere Entfernungen, insbesondere auf der 1000 km langen Strecke zwischen Maskat und Salalah, die über weite Strecken durch monotone Wüstenlandschaft führt, sollten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (regelmäßige Pausen, Einplanung von Übernachtungen) getroffen werden. Fahrten außerhalb des Großraums Maskat sollten nach Antritt der Dunkelheit wegen der damit verbundenen erhöhten Unfallgefahr (insbesondere wegen freilaufender Kamele) vermieden werden, zumal es keinen landesweiten organisierten Unfallrettungsdienst gibt.

Mietwagen-Touren im Oman

Für Fahrten in die Wüste, Wadis und Berge sollten Sie sich an einen der zahlreichen Reiseveranstalter in Oman wenden. Zumindest sollten diese Fahrten stets zu mehreren Personen mit mindestens einem weiteren geländegängigen Fahrzeug sowie unter Mitnahme eines reichlich bemessenen Vorrats an Benzin und Trinkwasser durchgeführt werden. Eine angemessene Notfallausrüstung (Erste Hilfe, Mobiltelefon, Seilwinde, Proviant) und Ortungsmittel (möglichst GPS) sollte mitgeführt werden. Bei Off-Road Touren wird empfohlen, Reiseroute und voraussichtlichen Zeitpunkt der Rückkehr im Hotel bzw. beim Gastgeber zu hinterlegen.

Unwetterwarnungen

Bei Unwetterwarnungen sollten die Wadis schnellstmöglich verlassen werden, da diese sich bei Regenfällen schnell in reißende Flüsse verwandeln können. Es gibt immer wieder Todesfälle durch das Nichtbeachten der Gefahren.

Besonderheiten in der „Straße von Hormus“

Bei Bootsexkursionen vor der Westküste der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und in die Straße von Hormus wird dringend empfohlen, die Gewässer um die Inseln Abu Moussa, Greater Tumb und Lesser Tumb zu meiden. Die drei Inseln werden sowohl von den VAE als auch von Iran beansprucht. Sie sind in Seekarten als zum jeweiligen Territorium gehörend ausgewiesen. Ausländische Bootsbesatzungen, die sich den Inseln von VAE-Seite genähert haben, sind von iranischer Seite unter dem Vorwurf der "Verletzung der iranischen Hoheitsgewässer und illegaler Einwanderung" festgenommen und in Gerichtsverfahren zu Haftstrafen verurteilt worden.

Mietwagen

Bei der Anmietung von Fahrzeugen sollte stets auf eine ausreichende Schadensversicherung für Fahrzeug und Insassen geachtet werden. Bei Ausflügen in die Vereinigten Arabischen Emirate muss die Versicherung auch dort gültig sein. Der omanische Bußgeldkatalog wurde neu gefasst. Insbesondere Geschwindigkeitsüberschreitungen, Nutzung eines Mobiltelefons und Fahren in Gefahrenzonen (etwa in Trockenflüssen bei Hochwassergefahr) kann empfindliche Strafen – auch Haftstrafen – nach sich ziehen.

Ramadan

Während des Fastenmonats Ramadan ist mit Einschränkungen im Alltag (z. B. tagsüber Schließung von Restaurants außerhalb der Hotels, reduzierte Arbeitszeiten bei Behörden) und mit erhöhter Sensibilität in religiösen Angelegenheiten sowie in Fragen der Respektierung islamischer Traditionen zu rechnen. Essen, Trinken und Rauchen in der Öffentlichkeit sind auch Nichtmuslimen untersagt. Ein entsprechender Erlass des Religionsministeriums verpflichtet außerdem zum Tragen dezenter, den Körper verhüllender Kleidung.

Verhalten in der Öffentlichkeit

Die allgemeinen Verhaltensregeln, die für Reisende in islamische Länder gelten, sollten auch in Oman berücksichtigt werden.

Reisedokumente für die Einreise

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

Reisepass: Ja

Vorläufiger Reisepass: Ja

Kinderreisepass: Ja

Alle Reisedokumente müssen noch sechs Monate nach Einreise gültig sein.
Kindereinträge im Reisepass eines Elternteils sind seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Jedes Kind benötigt ein eigenes Ausweisdokument.

Einreise aus dem Emirat Dubai

Bei Einreise aus dem Emirat Dubai benötigen deutsche Staatsangehörige kein gesondertes Visum für Oman, sofern ihr Reisepass ein Visum des Emirats Dubai enthält, das mindestens 21 Tage gültig ist.

Einreise aus den VAE (außer Dubai)

Für die Einreise auf dem Landweg aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (außer Dubai) benötigen deutsche Staatsangehörige ein gültiges Visum. Dieses wird an der Grenze ausgestellt oder kann bei einer der Vertretungen Omans in Deutschland oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten beantragt werden. Bei Ausreise aus Oman in die Vereinigten Arabischen Emirate (außer Dubai) ist zu beachten, dass ein für Oman erteiltes einmaliges Visum nicht zur Wiedereinreise nach Oman berechtigt, sondern ein neues Visum erforderlich wird. Im Übrigen sind die Visabestimmungen der Vereinigten Arabischen Emirate zu beachten.

Weitere Informationen sollten direkt bei der Botschaft Omans in Berlin erfragt werden:
Botschaft des Sultanats Oman
Clayallee 82
14195 Berlin
Tel.: +49 30 81 00 510
Fax: +49 30 81 00 51 96

Einzelheiten zur Erteilung omanischer Visa finden sich auch auf der Webseite der omanischen Polizei unter www.rop.gov.om/ oder der Flughafenbetreibergesellschaft www.omanairports.co.om.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige können sich kurzfristig ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon vorher unterrichtet wird. Rechtsverbindliche Informationen und/oder über diese Hinweise hinausgehende Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie nur direkt bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate Ihres Ziellandes.

Suche

Google

World Wide Web http://kombireise.eu