Sie sind hier: Startseite » Indischer Ozean » Seychellen » Inseln

Die Seychellen Inseln

Die Seychellen Inseln

Die Seychellen Inseln und die Republik der Seychellen liegen im Indischen Ozean östlich von Afrika und nördlich von Madagaskar und Mauritius. Es sind 115 Inseln mit 32 Gebirgsinseln aus Granitstein und viele Koralleninseln. Zahlreiche kleine Koralleninseln, die Outer Islands, verteilen sich auf einer Meeresfläche von über 400.000 Quadratkilometern. Anfrage

Seychellen Inseln

  • Mahe Seychelles

  • La Digue Seychellen

  • Seychellen Praslin

  • Seychellen Eden Island

  • Victoria

Mahé, Praslin und La Digue

Die Inseln Mahé, Praslin und La Digue werden als „Inner Islands“ oder „Seychelles Bank“ bezeichnet. Sie sind am dichtesten bevölkert. Diese Gebirgsinseln gehören zu den wichtigsten Inselgruppen des Landes. Der höchste Punkt des Landes, der Morne Seychellois, liegt 905 Meter über dem Meeresspiegel. Um diese drei großen Inseln gruppieren sich mehrere kleine Inseln, die bewohnt, Eigentum von Hotelbetreibern oder aus Gründen des Naturschutzes unbewohnt sind.

Eden Island

Eden Island ist eine künstliche Insel vor Mahe. Der ins Meer gegossene Investorentraum besteht aus 56 Hektar aufgeschüttetem Land aus einer Landgewinnung. Die neue künstliche Insel ist so flach wie die Malediven, aufgeschüttet wie die berühmte Palme in Dubai, nur kleiner. Ein luxuriöses Hotel, eine Marina, 16 Hektar private Wasserwege, private Strände, ein Parkplatz für das SUV (Sport Utility Vehicle) hinterm Haus, Wohnungen und Villen erinnern an Dubai The Palm. Nur investierten auf den Seychellen Australier und Südafrikaner. 450 Luxusvillen ab 1,2 Millionen Dollar aufwärts warten auf Käufer aus Russland, China, den arabischen Ländern und Südafrika. Die größte Motoryacht in der Marina gehört dem Scheich von Qatar. Nach Aussage des Tourismusministers wurde Eden Island geschaffen, um den Siedlungsdruck von Mahés Hängen zu nehmen und dadurch die Natur zu schonen. Hotels auf Eden Islands

Sehenswürdigkeiten Seychellen

Auf Mahé erwarten Sie 70 Strände mit feinem, weißem Pulversand und üppigem Pflanzenwuchs. Ausflüge können Sie mit dem Glasbodenboot von Victoria aus zum nahe gelegenen St. Anne Marine National Park, den Inseln St. Anne, Cerf, Long, Round und Moyenne unternehmen. Alte Vanille- und Zimtplantagen und der allgegenwärtige grüne Dschungel werden Sie bestimmt begeistern. Am höchsten Punkt der Insel Mahé liegt der Morne Seychellois National Park.

Koralleninseln

Auf den zahlreichen Koralleninseln existieren wegen der geringen Höhe über dem Meeresspiegel und des fehlenden Trinkwassers nur wenige, kleine Siedlungen. Der Tsunami, der am 26. Dezember 2004 durch ein Seebeben vor Indonesien ausgelöst wurde, verursachte Schäden auf den Seychellen.

Hauptstadt Viktoria

Viktoria ist mit circa 30.000 Einwohnern eine der kleinsten Hauptstädte und Verwaltungsstädte der Welt. Sehenswert sind Markt, Botanischer Garten, Nationalbibliothek mit dem Nationalarchiv, Museum für Geschichte, Kunstgalerie Kaz Zanana und der Markt. Das National Museum in Victoria informiert Sie über Geschichte, Musik und Folklore der Seychellen und ist sehr interessant.

Bevölkerung Seychellen

Über 90 Prozent der Bevölkerung sind dunkelhäutig und gemischter Abstammung aus afrikanischen und madagassischen Sklaven und europäischen Siedlern. Seselwa ist die Muttersprache. 10 Prozent der Bevölkerung besteht aus einer Minderheit europäischer, chinesische und indischer Abstammung.

Religion Seychellen

90 Prozent der Bevölkerung sind katholisch, etwa 8 Prozent sind protestantisch. Die Chinesen und Inder gehören den Religionen ihrer Herkunftsländer an.

Tourismus Seychellen

Der Tourismus Seychellen beschäftigt circa 30 Prozent der arbeitenden Bevölkerung, die 70 Prozent des Volkseinkommens erwirtschaften. In den vergangenen Jahren entstanden zahlreiche 5 Sterne Hotels Seychellen. Die Geographie der Seychellen verhindert die Ansiedlung von Industrie und Landwirtschaft.

UNESCO Weltnaturerbe

Die Seychellen Meeresoasen haben sich in Millionen von Jahren kaum verändert. Zwei Orte auf den Seychellen wurden zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Dazu gehören das Vallée de Mai, „Maital“, auf Praslin. Es ist die Heimat des Seychellen Vasapapageis und der Kokosnuss „Coco de Mer“.

Naturschutz

Die Seychellen betreiben einen vorbildlichen Naturschutz. Die Hälfte der gesamten Landfläche der Seychellen, 455 Quadratkilometer, steht unter Naturschutz. Der schonende Umgang mit der einzigartigen Fauna und Flora kommt Mensch, Umwelt und Tourismus zugute. Das Seychellen-Umweltschutzprogramm weist 20 Schutzgebiete und 370 Orte aus, deren Natur eines besonderen Schutzes bedarf. Das Tauchen auf den Seychellen ist nur zum Anschauen. Taucher dürfen nichts aus dem Meer mitnehmen, Harpunen sind verboten. Für Segler stehen spezielle Ankerplätze bereit, um die Korallenriffe vor Schäden von Schiffsankern zu schützen. Charterfluggesellschaften dürfen in der Hauptstadt Victoria auf Mahé, der größten der 115 Inseln der Seychellen, nicht landen. Hotels dürfen die Baumkronen der Palmen nicht überragen. Die Zahl der Hotelbetten ist auf circa 50.000 beschränkt.

Suche Seychellen Inseln

Google

World Wide Web http://kombireise.eu

Navigation Seychellen Inseln